Schulung/ Service

 

Unser Verleihangebot
Verleihshop Veranstaltungstechnik

 

Beschallung Installation Tontechnik Akkubox digitales Mischpult (Funk-)mikrofon Lautsprecher Lautsprechermanagement Verstärker
Kirchenbeschallung Veranstaltungstechnik
Demo Gottesdienst Kundgebung Lesung Open Air Seminar Sommerfest Strassenfest Vortrag Weihnachtsmarkt
Architekturbeleuchtung LED PAR-Scheinwerfer Profiler Theaterscheinwerfer
Dolmetschersystem Hörhilfe Induktionsschleife Schwerhörigenanlage
Gemeinschaftshaus Institut Kirche Kita Schule Stadthalle Bühnen Chorpodeste Dirigentenpult Traversen

 

Insertbuchse -was ist das?

Die Insertbuchse ist sowohl Eingang als auch Ausgang. Das gesamte Signal des entsprechenden Kanals, der Subgruppe oder des Mix-Busses führt durch diese Buchse. Der Spitzenkontakt dieser Buchse ist der Ausgang, und normalerweise zum Aussenden des Signals an einen seriellen Prozessor (Kompressor, Equalizer, Sonic Maximizer etc.) bestimmt. Der Ringkontakt ist ein Eingang, der das Signal vom Prozessor wieder aufnimmt. Und die Abschirmung ist die Masseverbindung. Weil der Insert Eingang und Ausgang bildet, entsteht eine Schleife, wenn ein Signalprozessor zwischen Ausgang (Spitze) und Eingang (Ring) geschaltet wird. Die Insertbuchse kann als Direct-Out mit Signalunterbrechung genutzt werden, wenn ein Mono-Klinkenstecker vollständig - bis zum zweiten "Klicken" - eingesetzt wird. Dabei wird das Signal über den Spitzenkontakt der Insertbuchse ausgesendet und kehrt nicht über den Ringkontakt zurück. Die Schleife ist unterbrochen und verhindert witeren Signalfluss in diesem Kanal.

Wird ein Mono-Klinkenkabel nur bis zum ersten "Klicken" angeschlossen, wird das Signal durch das Kabel ausgesendet. Die Signalschleife wird hierbei nicht unterbrochen, das Signal läuft weiter durch den Mixerkanal. Dies ist dann ein Direct-Out ohne Signalunterbrechung. Aber Achtung im Livebetrieb, der Klinkenstecker rutscht schnell mal etwas rein, und dass ist der ganze Kanal "tot".